Ohne Hilfe flexibel in der Stadt mobil

Mobilität ist vielen Menschen sehr wichtig. Wenn sie dann ins Rentenalter kommen und dadurch oder aus anderen Gründen in ihrer Mobilität eingeschränkt werden, müssen viele von ihnen unfreiwillig auf spontane Ausflüge verzichten. Nicht selten ist man dann auf fremde Hilfe angewiesen, wenn etwas eingekauft werden muss oder ein Besuch beim Arzt ansteht. Für viele Senioren ist dieser Zustand aber sehr unbefriedigend, weshalb sie sich für den Kauf eines Elektromobils entscheiden. Damit holen sie sich ein großes Stück Mobilität zurück, wodurch die Lebensqualität deutlich ansteigt. Denn wer immer auf andere angewiesen ist, versucht seine Verwandten oder Bekannten möglichst selten zu belästigen, weshalb immer öfter auf einen Besuch bei Freunden verzichtet wird. Ein Elektromobil sorgt auch in dieser Hinsicht für Abhilfe und hilft dabei, die sozialen Kontakte aufrecht zu erhalten. Dies wirkt sich im Übrigen oftmals auch auf die geistige Fitness aus.

Wer sein Elektromobil mit bester Beratung bei einem Fachhändler kauft, erhält ein Fahrzeug, welches ideal für die persönlichen Bedürfnisse ist. So gibt es zum Beispiel Elektromobile, die mit einem drehbaren Sitz ausgestattet sind. Dieser Sitz ist in der Regel auch deutlich breiter als es bei einem normalen Elektromobil der Fall ist, weshalb es durchaus möglich ist, einen Begleiter mitzunehmen. Durch die Drehbarkeit des Sitzes wird zudem das Auf- und Absteigen deutlich erleichtert. Wer auf Krücken oder andere Gehhilfen angewiesen ist, wird dies zu schätzen wissen. Ein drehbarer Sitz hat aber noch einen weiteren Vorteil. Er sorgt nämlich für mehr Sicherheit im Straßenverkehr, da das nach hinten schauen sehr stark erleichtert wird. Man dreht den Sitz einfach etwas in die entsprechende Richtung und hat alles viel besser im Blick.

Beim Elektromobil auf die Ausstattung achten

Um möglichst ohne Hilfe flexibel in der Stadt unterwegs sein zu können, sollte man beim Kauf des Elektrofahrzeugs auf dessen Ausstattung achten. So ist ein ausreichend großer Einkaufskorb eigentlich Pflicht. Er sollte ohne Probleme auch etwas größere Einkäufe aufnehmen können, sodass man auch hier nicht auf andere Menschen angewiesen ist. Nach Möglichkeit sollte auch eine abschließbare Gepäckbox vorhanden sein, in der zum Beispiel wichtige Medikamente oder Arztunterlagen verstaut werden können. Dass das Elektromobil zudem über eine ausreichende Sicherheitsausstattung verfügen sollte, versteht sich von selbst.

This entry was posted on Montag, Juli 30th, 2012 at 7:47 pm and is filed under Technik. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. Both comments and pings are currently closed.

Comments are closed.